Gesucht:

Innovative Hotel- und Gastronomiebetriebe im Allgäu und Kleinwalsertal, die bei der Getränkenauswahl großen Wert auf Qualität und Exklusivität legen.
Wir arbeiten bereits erfolgreich und gerne mit Betrieben zusammen, welche die Bierkultur fördern und nicht nur die bekannten Einheitsbiere anbieten.

Überraschen und verwöhnen auch Sie Ihre Gäste mit einem naturbelassenen KLIER BIER!
    

Qualität statt Quantität

Von der Tankstelle um die Ecke bis hin zu unzähligen Supermärkten und Getränkehandelsketten – überall werden im erbitterten Preiskampf unzählig viele und verschiedene Biere aus „Nah und Fern“ feilgeboten. Eines ist ihnen jedoch alles gemeinsam – es handelt sich dabei ausschließlich allesamt um haltbar gemachte, geschmacklich relativ neutrale und einheitliche Biere. Bei dieser „Überschwemmung“ von nahezu gleichen Produkten kann dem Endverbraucher letztendlich der Kaufentscheid nur noch durch aufwendige Flaschenausstattung mit möglichst vielen Etiketten, sowie durch aggressive Sonderpreisaktionen erleichtert werden.

Wir sind nicht in der Lage, in der Liga der „Großen“ mitzuspielen und streben das auch keinesfalls an. Ebenso wenig wie die „Großen“ unsere Philosophie fortführen könnten.

Hoch lebe Individualität und Exklusivität!


Bei den KLIER BIER Spezialitäten handelt es sich ausschließlich um „handgebraute“ naturbelassene Biere. Raffinierte und ausgedehnte Maischverfahren in unserer BIERMANUFAKTUR erlauben in aller Ruhe stattfindende enzymatische Abbauvorgänge. Eine schonende Weiterverarbeitung der Maische bis hin zur Anstellwürze erlauben uns maximal 2 Sude täglich einzubrauen. Auf diese Weise ist die Bierwürze in ihrer Zusammensetzung optimal auf die anschließende Vergärung vorbereitet.

Zum Vergleich werden in anderen Brauereien mit gleicher Technik 4 und mehr Sude täglich realisiert und mit modernster Computertechnik gesteuert. Diese Arbeitsweise ist zwar wesentlich effektiver, aber eine individuelle, an jeden einzelnen Sud angepasste menschliche Betreuung ist nicht mehr gegeben.

Ein gutes und ehrliches Bier zu brauen ist eine Charaktersache

Um die Haltbarkeit des Bieres auf 6-12 Monate zu erhöhen, werden in vielen Brauereien verschiedene Behandlungsmethoden (intensive Filtration, diverse Wärmebehandlungen etc.) angewandt. Dadurch gehen viele wertvolle geschmacks- und gesundheitsfördernde Inhaltstoffe, wie Vitamine, Hefewirkstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe verloren. Nicht zuletzt leidet die Geschmacksfülle des ursprünglichen Bieres massiv unter diesen "Konservierungsmethoden“. Die Herstellung dieser Einheitsbiere macht leider das Verbraucherverhalten sowie die Profitgier der Hersteller notwendig.

Wir möchten aus Überzeugung unseren Kunden ein reines naturbelassenes und ehrliches Bier zugänglich machen. Dieses ist wesentlich geschmacksintensiver, bekömmlicher und wertvoller und enthält eine Vielzahl von gesundheitsfordernden Inhaltsstoffen.

Es ist ein Geschenk Gott es, dass man aus Naturprodukten etwas so Wunderbares herstellen kann.


Eine Lagerzeit von über 4 Wochen garantiert den Abbau von unedlen Gärungsnebenprodukten, die Biere reifen geschmaklich aus und werden bekömmlich. Außerdem sedimentiert während der Kaltlagerung die Resthefe, die Biere klaren natürlich aus. Damit verzichten wir komplett auf die Bierfiltration sowie chemische und thermische Stabilisierung.

Regionalität

Leider ist es zum Ziel vieler Brauereien geworden, möglichst viele Hektoliter ihrer Biere durch die Brauerei zu hetzen, Hauptsache – zu niedrigen Unkosten. Gerne werden Rohstoffe wie Malz und Hopfen günstig im Ausland bezogen aus Gründen fehlender Bereitschaft den einheimischen Ökonomen angemessene Preise für den Anbau traditioneller Getreidesorten zu bezahlen. Diese bestellen ihre Nutzflächen inzwischen lieber mit subventionierter Biomasse und unsere Regierung fördert diese Missentwicklung auch noch!

Unsere Region hat außergewöhnliches Potenzial und gehört unterstützt!


Gott sei Dank gibt es noch bodenständige und traditionelle Mälzereien und Hopfenbauern in unserer Gegend, welche diesen negativen Entwicklungen bewusst entgegenwirken. Unsere Prämisse ist es, genau von diesen Betrieben hochwertigstes und ökologisch angebautes Malz und auch ausgewählten Hopfen zu beziehen. Das „Grüne Gold“, der Hopfen, kommt auch unmittelbar ohne Zwischenhandel von einem erstklassigen Familienbetrieb in der Tettnanger Gegend direkt zu uns in die BIRMANUFAKTUR.